Besuch in der Ferrari-Stadt Maranello

Dienstreisen bieten hin und wieder ein paar Tage Abwechselung vom Büroalltag. Manchmal gelangt man dabei an besondere Orte wie zum Beispiel zum Ferrari-Sitz in Maranello. Nach dem Besuch im Ferrari-Museum durfte ich mich auf einer Rennstrecke selbst hinters Steuer der 570-PS-starken Rennversion des Ferrari 458 setzen.

Taipeh: Zwischen Moderne und Tradition

Die Hauptstadt von Taiwan hat sich innerhalb eines halben Jahrhunderts von einer Kleinstadt zu einer Millionenmetropole gemausert. Inzwischen leben in der Metropolregion in und um Taipeh rund 7 Millionen Menschen. Zwischen modernen Hochhäusern finden kleine Straßentempel und Ladengeschäfte Unterschlupf. Am Stadtrand geht die Bebauung wiederum nahtlos in den tropischen Regenwald über. In diesem Jahr war der Wettergott gnädig, sodass bei Temperaturen von knapp über 30 Grad Celsius recht häufig blauer Himmel zu sehen war.

Tamsui: Historischer Ort an Taiwans Küste

Auch in über 9.000 Kilometern Entfernung stößt man auf historische europäische Gebäude. In Tamsui, an der Mündung des gleichnamigen Flusses, stehen spanischen, holländische und britische Kolonialbauten aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Dazu zählen unter anderem Fort Santo Domingo, das britische Konsulat aber auch Kirchen und das Oxford College. Der beliebte Ausflugsort an Taiwans Küste beherbergt zahlreiche Lokalitäten und Geschäfte und ist bequem mit der U-Bahn von Taipei aus zu erreichen.

Biking-Urlaub auf Korfu

Sonne satt, unberührte Strände und viele Höhenmeter – all das bekommt man auf Korfu, gerade einmal zweieinhalb Stunden Flug Richtung Süden entfernt. Auf der griechischen Insel vor der Küste Albaniens kann man abseits des großen Touristentrubels entspannen und zugleich auf dem Mountainbike etwas für die Fitness tun. Unterhalb der ersten Bilderstrecke folgt noch eine zweite vom Ausflug nach Korfu (Stadt).

Während der 10 Tage habe ich 366 Kilometer Straßen, Feldwege und Schotterpisten unter die Räder genommen und knapp 6000 Höhenmeter erklommen. Die Touren verliefen durch die atemberaubende Landschaft und verschlafene Dörfer mit verwinkelten Gassen. Am Ende warteten als Belohnung isotonische Sportgetränke (Bier) und der Hotel-Pool. [Weiterlesen…]

Frühsommer in Magdeburg

Die Wolken machten ein paar Tage Pause, so war der Weg frei für viel Sonne in Magdeburg. Zu Entdecken gab es auf den 139 Kilometern im Fahrradsattel eine Menge: In der Elbe- und Bördelandschaft stehen zahlreiche Bauwerke vom Wasserstraßenkreuz bis zu mittelalterlichen Kirchen und Burgen.