Alpentour 2019: Schnee und Sonne in Österreich, Slowenien und Italien

Über 10 Tage hinweg habe ich insgesamt 3664 Kilometer unter die Breitreifen genommen. Von strahlendem Sonnenschein bis zu heftigem Schneetreiben war auf der Tour durch Österreich, Slowenien und Italien alles dabei, was der Wettergott zu bieten hat. Während der Fahrt über die teils recht anspruchsvollen Alpenstraßen hatte man die unglaublich abwechslungsreiche Landschaft stets im Blick: Während oben auf den Bergspitzen Schnee liegt, wachsen in den Tälern des Trentino Palmen und Wein.

Taipei im Bauboom

Erfreulicherweise lagen die Temperaturen in diesem Jahr in Taiwan rund 10 Grad Celsius unter dem typischen Computex-Temperaturniveau. Auch die Regenmenge blieb erfreulich überschaubar. Obwohl inzwischen nahezu jeder Quadratmeter zugebaut ist, finden die Taiwaner in der Hauptstadt Taipei immer noch Platz für neue Wolkenkratzer. In Xinyi und Nangang, wo die IT-Messe hauptsächlich stattfindet, kommt gefühlt jährlich ein Hochhaus hinzu. Während der knappen Woche gab es außer einer Menge neuer Hardware viel leckeres Essen zu verputzen.

Mountainbiken auf Chalkidiki

Sonne tanken und dabei gleichzeitig noch etwas für die Fitness tun: Für eine Woche ging es auf den ersten Finger Kassandra der Halbinsel Chalkidiki zum Radfahren. In der abwechslungsreichen Landschaft mit Strand und Meer aber auch Hügeln und Wäldern hat das unter strahlend blauem Himmel besonders viel Spaß gemacht. Zur Abkühlung folgte anschließend ein Sprung ins noch recht frische Mittelmeer.