Winter Wonderland in der Misselhorner Heide

Die Lüneburger Heide ist normalerweise eher ein Ausflugsziel für die helle Jahreshälfte. Mit einer ordentlichen Ladung Schnee kann es die hügelige Landschaft aber fast mit Mittelgebirgen aufnehmen, denn es waren auf den Wanderwagen zahlreiche Loipen gespurt.

Oderwald und Kaiserpfalz Werla

Ab und an wagen sich doch einmal ein paar Sonnenstrahlen durch die Winterwolken. Die Zeit haben ich für einen Ausflug zum Oderwald und zur wenige Kilometer entfernten Kaiserpfalz Werla genutzt. Von den Hügeln hat man eine gute Sicht auf den Harz mit dem Brocken.

Bodensteiner Klippen

Etwas versteckt im Innerstebergland zieht sich eine Perlenkette von Sandsteinklippen entlang. Die Bodensteiner Klippen sind über Wanderwege aus Nord und Süd gut erreichbar. An den rund 15 Meter hohen Klippen selbst gibt es zahlreiche Pfade, für die ein Smartphone mit GPS und Wanderkarte hilfreich sind.

Ith: In Teufels Küche

Von Coppenbrügge aus sind es nur wenige Minuten bis zum ersten Anstieg des Ith-Gebirgszugs. Danach geht es sofort steil bergauf durch Felsklippen wie die Teufelsküche bis auf den 407 Meter hohen Oberberg. Ab und zu gibt es Lücken im dichten Blätterwerk der Bäume, die einen Ausblick ins Weser-Leine-Bergland erlauben.

Nördlingen und Umgebung

Den besten Blick über die historische Altstadt von Nördlingen hat man vom Turm Daniel der Kirche St. Georg. Die große Kreisstadt befindet sich mitten in dem nach ihr benannten Einschlagkrater Nördlinger Ries. Ein paar Kilometer südlich davon liegen etwas versteckt im Wald die Überreste der Burg Hochhaus.